Unsere Meerschweinchen leben ganzjährig in Kaltstallhaltung.

In diesem Schuppen sind meine Mädels untergebracht die gerade in der Aufzucht sind, Zuchtpause genießen, tragend sind und auch die Rentner und die Liebhaber. Außerdem hütet ein Kastrat dieses Harem. Das Bodengehege ist insgesamt 9qm groß.

Hier einmal die Innenansicht. Die Tiere haben die komplette Fläche zur Verfügung.

Meine Böckchen leben in einem anderem Schuppen in Eigenbauten.

Das ist einer davon. Jede Box wird von einem Zuchtbock mit einem Mädel oder mit einem Jungbock bewohnt. Alleine sitzt hier nie ein Schweinchen. Meine Verpaarungen werden immer vorher schon so geplant das auch die Zuchtböcke immer Gesellschaft haben. Sollten mal mehr als Zwei Tiere zusammen sitzen, dann werden die Durchgänge in der Mitte aufgemacht und sie haben somit beide Seiten zur Verfügung.

 

Meine Schweinchen bekommen mehrmals täglich (ca. 3-4 mal) frisches, staubfreies Heu.

Frisches Wasser steht ihnen natürlich immer zur Verfügung.

Trockenfutter bekommen meine im Winter täglich und im Sommer alle zwei Tage.

Zusätzlich gibt es dann noch jeden Tag reichlich Frischfutter wie z.B. Paprika, Rote Beete, Fenchel, Tomaten, Gurke, Petersilie, Sellerie, Mais, Löwenzahn, Gras, Äpfel, Birnen, Möhren usw. Im Sommer sind sie bei gutem Wetter draußen auf der Wiese. Zwischendurch bekommen sie immer mal ein paar Äste mit Laub zum abknabbern. Im Sommer wird Löwenzahn, Hagebutten, Brennesseln und Maisblätter getrocknet die dann im Winter verfüttert werden. Und Abends, bevor das Licht ausgemacht wird, bekommt jedes Schweinchen noch ein Leckerchen aus der Hand gefüttert. Mal gibt es für jeden ein Stück Gurke, ein Salatblatt oder die von jedem heiß geliebten Erbsenflocken.

 

In jeder Box sind Versteckmöglichkeiten wie Häuser, Kuschelschlafsäcke, Röhren usw. vorhanden.

Neu dazugezogene Tiere werden mindestens 6 Wochen in Quarantäne gesetzt, egal woher sie kommen. Das Empfehle ich auch jedem, der auch Tiere von mir bekommt. Niemand kann wirklich für völlig gesunde Tiere garantieren, auch wenn es natürlich eine Selbstverständlichkeit ist, nur augenscheinlich gesunde Tiere abzugeben. Außerdem wird alle 3 Monate eine Kotprobe meiner Tiere auf Kokzidien, Würmer etc. untersucht.

Unsere Meerschweinchen sind an Hunde, Katzen und Kinder gewöhnt. Besonders meine 9jährige Tochter hilft immer fleißig mit beim Versorgen der Tiere.